F
Wieso braucht die Post eine Meldeplattform?
A
Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind für ein Unternehmen zentral. Beides geniesst die Schweizerische Post in einem hohen Grad. Ein wichtiger Aspekt dieser Vertrauens- und Glaubwürdigkeit ist die Einhaltung von Gesetzen durch die Post und durch alle Mitarbeitenden. Präventionsmassnahmen dienen dazu, Reputation und Ansehen des Unternehmens zu schützen und finanziellen Schäden vorzubeugen. Trotzdem kann es in Einzelfällen zu Gesetzesverstössen kommen. Wenn Sie solche Verstösse feststellen oder nicht sicher sind, ob Gesetzesverstösse stattfinden, haben Sie mit Courage die Möglichkeit, eine Meldung zu machen, wenn Sie möchten, anonymisiert und vollkommen vertraulich.
F
Was passiert nach einer Meldung?
A
Alle Meldungen erfolgen via einen externen Server an die Konzernrevision. Die Konzernrevision entscheidet über das weitere Vorgehen, wenn nötig in Absprache mit dem Rechtsdienst und der Unternehmenssicherheit. Die Konzernrevision ist direkt dem Verwaltungsrat unterstellt und damit unabhängig und neutral. Bei konkreten Verdachtsmeldungen werden Spezialisten beigezogen, um eine Ermittlung aufzunehmen. Die Untersuchung kann mehrere Monate dauern, insbesondere bei komplexen Fällen. Aus Datenschutzgründen kann Ihnen der Ausgang und das Resultat der Untersuchung grundsätzlich nicht mitgeteilt werden.
F
Wie ist die Anonymität gewährleistet?
A
Sobald Sie sich auf der sicheren Integrity Online Plattform befinden, kann Ihre Identität nicht mehr zurückverfolgt werden. Alle Informationen werden auf den sicheren Servern von EQS Group verschlüsselt gespeichert. Der Zugriff auf die Informationen erfolgt über eine besonders starke Authentisierung.